Aktuelles

Jungtiere im Park

Wie immer im Frühjahr und im Frühsommer kommen im Tierpark zahlreiche Jungtiere zur Welt. Sie können folgende Jungtiere beobachten:

1 kleinen Kapuzineraffen, der sich an den Rücken der Mutter klammert.

2 Walliser Landschafe.

6 Kaninchen. Es wären mehr, aber wegen verantwortungslosen Fütterns durch Besuchende starben 4 Tiere.

2 mal 4 Jungtiere bei den Diepholzer Gänsen, d.h., die Altgänse ziehen eine zweite diesjährige Brut gross.

3 schwarze Schwäne (Bild), wobei der Vater und ein Jungtier leider vom Fuchs gerissen wurden. Die schwarzen Schwäne sind Australier und mit den Kapuzineraffen die zwei historischen Ausnahmen im Park, da wir vor allem einheimische Tiere zeigen.

2 junge Rothirsche sind bereits geboren, wobei bis Anfang Juli noch weitere erwartet werden.

2 bis 3 Jungtiere gibt es auch bei den Füchsen.

7 junge Wollschweine.

Und endlich gab es auch bei den Wildkatzen ein Junges, das von der Mutter noch sehr beschützt wird.

Dazu kommen zahlreiche Jungtiere bei den Vögeln in den Volieren und im internen Zuchtbereich.

Mit Hilfe der Basler Berufsfeuerwehr (Vielen Dank!) konnte Storchenvater Bruno Gardelli in den 18 genutzten Horsten nur 17 Jungtiere beringen. Diese zeigten sich gegenüber den Vorjahren in deutlich unterschiedlichen Grössen. Nachdem es im Frühjahr schon früh warm war, kam die grosse Kälte, welche auch Obstbäume und Reben beschädigt hat. Da sind leider auch Eier oder frisch geschlüpfte Jungstörche eingegangen.

 

 

» Alle News im Überblick

 

Die nächsten Anlässe