Distelfink (Carduelis carduelis)

 

Kurzbeschreibung

Der Stieglitz (lat. Carduelis carduelis), auch Distelfink genannt, ist eine Vogelart aus der Familie der Finken (Fringillidae). Der Distelfink ist die bunteste der einheimischen Finkenarten. Der kräftige Samenfresser-Schnabel ist lang und spitz. Dieser eignet sich speziell für das Herauspicken von Samen. Der Stieglitz lebt in offenen, baumreichen Landschaften von den Niederungen bis etwa 1300m, in den letzten Jahren zunehmend auch in höheren Lagen bis 1600 m. Seine bevorzugten Lebensräume stellen Hochstamm-Obstgärten mit einer extensiven Unternutzung und große Wildkraut- und Ruderalflächen mit verschiedenen Sträuchern dar. Der Stieglitz ernährt sich von halbreifen und reifen Sämereien von Stauden, Wiesenpflanzen und Bäumen. Der Stieglitz führt eine monogame Brutehe. Die Brutzeit liegt zwischen Ende März/Anfang April und Juli. Stieglitze sind tagaktiv.

Steckbrief

Familie Finken
Gattung Zeisige
Verbreitung Westeuropa bis Mittelsibirien, Nordafrika, West- und Zentralasien, in Südamerika, Australien, Neuseeland eingeführt
Lebensraum Waldränder, Streuobstwiesen, Heckenlandschaften, Flussufer
Ernährung Sämereien, Wildkräuter

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 75.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular