Kolbenente (Netta rufina)

 

Kurzbeschreibung

Die Kolbenente (lat. Netta rufina) ist eine etwa stockentengroße Vogelart aus der Familie der Entenvögel. Sie zählt zu den Tauchenten und kann bis zu 30 Sekunden unter Wasser bleiben. Das Männchen ist im Prachtkleid mit seiner fuchsroten Kopffärbung und dem karminroten Schnabel unverkennbar. Die Kolbenente ernährt sich überwiegend von Wasserpflanzen und Algen. Das Nest wird nahe der Uferregion in der dichten Vegetation angelegt. Die Brutdauer beträgt im Durchschnitt 26 Tage. Es brütet allein das Weibchen. Das Männchen verbleibt in der Nähe des Nestes und übernimmt die Überwachung des Nestes während der Brutpausen. Dieses Verhalten ist bei Enten nicht sehr häufig. In der Regel übernimmt der Erpel keine aktive Rolle während der Brut oder der Aufzucht der Jungen.
Die Jungen sind Nestflüchter und werden nach 45 bis 50 Tagen flügge.

Steckbrief

Familie Entenvögel
Verbreitung Europa, Asien
Lebensraum Seen mit dichter Uferbewachsung, Fliessgewässer
Ernährung Wasserpflanzen, Algen

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 100.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular