Meerschweinchen (Cavia aperea porcellus)

 

Kurzbeschreibung

Meerschweinchen sind in weiten Teilen Südamerikas verbreitet, wo sie unterschiedlichste Habitate besiedeln, von flachen Grasländern bis in Gebirgsregionen von über 4000 Metern Seehöhe. Das Hausmeerschweinchen ist im Gegensatz zu den grau- bis rotbraunen eher kurzhaarigen Wildrassen in den verschiedensten Farben, Felllängen und -strukturen zu finden. Die sympathischen Kerle sind ausgesprochene Sippentiere mit einem komplexen Sozialverhalten. Sie leben in Gruppen von 5 bis 10 Tieren, die sich zu grossen Kolonien zusammenschliessen können. Eine Gruppe besteht aus einem Bock und mehreren Weibchen. Meerschweinchen sind Pflanzenfresser, die kein tierisches Eiweiß benötigen. Frisches, sauberes und staubfreies Heu ist die Basis ihrer Ernährung, das sie ebenso wie Wasser unregelmäßig über den Tag verteilt zu sich nehmen. Zusätzlich brauchen die Tiere täglich etwa 10 % des eigenen Körpergewichts Frischfutter.

Steckbrief

Familie Meerschweinchen
Gattung Echte Meerschweinchen
Verbreitung Wildformen: in verschiedenen Gebieten Südamerikas (je nach Art). Zuchtformen: weltweit.
Lebensraum Wildform: Gras- und Buschlandschaften
Ernährung Heu, Gras, Kräuter, Gemüse, Früchte, Samen, Blüten

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 50.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular