Pfeifente (Anas penelope)

 

Kurzbeschreibung

Die Pfeifente (lat. Anas penelope) zählt innerhalb der Familie der Entenvögel zur Gattung der Eigentlichen Schwimmenten. Sie ist in Mitteleuropa vor allem in der Winterzeit zu beobachten, wenn sie sich in großer Anzahl an der Küste einfinden. Pfeifenten sind sowohl tagaktiv als auch dämmerungs- und nachtaktiv. In der Nacht können sie außerordentlich gut sehen, da die Rückseite der Augen eine Schicht enthält, die das einfallende Licht reflektiert. Pfeifenten leben gesellig und sind stets in größeren Gruppen anzutreffen. Pfeifenten ernähren sich grundsätzlich rein vegetarisch. Die Nahrungssuche findet in der Dämmerung und in der Dunkelheit statt. Zum Nahrungsspektrum gehören neben Wasserpflanzen auch Gräser, Sämereien und Kräuter an Land. Pfeifenten sind Bodenbrüter. Das Nest wird im schützenden Uferdickicht angelegt und mit Federdunen ausgepolstert. Die Eier sind nach etwa 24 bis 25 Tagen ausgebrütet. Kurz nach dem Schlüpfen verlassen die Küken als Nestflüchter das Nest und folgen dem Muttervogel ins Gewässer. Die Flugfähigkeit wird nach etwa 45 Tagen erreicht.

Steckbrief

Familie Entenvögel
Gattung Eigentliche Enten
Verbreitung Nordeuropa, Nordasien, Nordamerika, Winterquartier im Süden
Lebensraum Seen, schwach fliessende Gewässer, Tümpel
Ernährung Wasserpflanzen, Gräser, Kräuter

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 100.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular