Ringelnatter (Natrix natrix)

 

Kurzbeschreibung

Die Ringelnatter (lat. Natrix natrix), früher auch als „Unke“ bezeichnet, ist eine in mehreren Unterarten in großen Teilen Europas und Asiens sowie Nordafrikas beheimatete Schlange, die zur Familie der Nattern (Colubridae) gehört. Die männliche Ringelnatter kann bis zu 120 Zentimeter lang werden, die weitaus meisten erwachsenen Tiere sind jedoch deutlich unter einem Meter lang. Der Kopf der Tiere ist deutlich vom Körper abgesetzt, die Pupillen sind, wie bei allen Nattern, rund. Auffälligstes Erkennungsmerkmal sind die orangegelben, gelblichen oder manchmal auch weißen „Halbmondflecken“ auf beiden Seiten hinter dem Kopf. Ringelnattern sind weitgehend tagaktiv und beginnen den Morgen mit einem ausgiebigen Sonnenbad. Sie leben vorzugsweise in der Nähe von Gewässern aller Art und können gut schwimmen und tauchen. Ringelnattern ernähren sich vorwiegend von Amphibien und Fischen, fressen dabei nur lebende Beute. Die Eiablage erfolgt im Juli bis August. Das Gelege umfasst 10 bis 40 Eier. Den Winter verbringen die Ringelnattern in einer Winterstarre in Komposthaufen, frostfreier Erde, Baumstubben oder Laubhaufen. Ringelnattern werden 20 bis 25 Jahre alt.

Steckbrief

Familie Nattern
Gattung Europäische Wassernattern
Verbreitung Europa, Afrika, Asien, Amerika
Lebensraum Sonnige, wassernahe Feuchtgebiete, Schilfgürtel
Ernährung Fische, Kaulquappen, Blindschleichen, Frösche, Kröten

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 150.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular