Schweizer Huhn (Gallus gallus domesticus)

 

Kurzbeschreibung

Das Schweizerhuhn ist ein stattliches, elegantes Zweinutzungshuhn und zeichnet sich durch eine hohe Legeleistung und einen guten Fleischertrag aus. Nach dem Krieg, mit der einsetzenden Industrialisierung derLandwirtschaft, verlor die Selbstversorgerlandwirtschaft rasch an Bedeutung – und mit ihr das Schweizerhuhn. Mit dem Aufkommen der modernen Hybridrassen, deren Legelinien fast doppelt so viele Eier legen, wurde es fast vollständig verdrängt. Seit 1991 führt ProSpecieRara das Schweizerhuhn-Projekt mit den wenigen noch verbliebenen Zuchtlinien weiter. In Zusammenarbeit mit engagierten Züchterinnen und Züchtern konnte diese traditionelle Rasse vor dem Aussterben bewahrt werden. 

Das Schweizerhuhn ist eine unauffällige, mittelschwere Geflügelrasse. Mit seinem weissen Gefieder und ohne auffällige Merkmale ist es äusserlich kaum spektakulär. So gehören sie auch unter den Hühnern nicht zu den besten Fliegern. Die Hähne wiegen zwischen 2.8 und 3.5 kg, die Hennen zwischen 2.4 und 2.8 kg. Ihr stattlicher Körperbau wirkt sich auch auf ihr Gemüt aus, das als ruhig und zutraulich bezeichnet werden kann. Die Rasse ist beliebt als bodenständig – so werden Hühner genannt, die nicht fliegen – und wegen seiner Robustheit und Anhänglichkeit

Steckbrief

Verbreitung Schweiz
Lebensweise Nutztier

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 75.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular