Zwergziege (Capra aegagrus hircus)

 

Kurzbeschreibung

Nach neuesten Erkenntnissen gehören Wildziegen zu den ersten Wildtieren, die vor mehr als 10'000 Jahren im Vorderen Orient vom Menschen gezähmt wurden. Die Zwergziegen (lat. Capra aegagrus f. hircus) sind eine Unterart der Milchziegen und ursprünglich in Afrika beheimatet, wo sie noch bis heute als das meistverbreitete Haustier gehalten werden. Bereits Mitte des 17. Jahrhunderts wurden die ersten Zwergziegen aus Afrika nach Europa gebracht und erfreuten sich bald großer Beliebtheit. Die Westafrikanische Zwergziege ist eine kleine Ziege mit gedrungenem Rumpf, kurzen Beinen, kurzem, breitem Kopf, aufrecht stehenden Ohren, gehörnt. Diese sehr gesellige Ziegenart wird auch in verschiedenen Farbschlägen gezüchtet. Böcke können ein Gewicht von ca. 30 kg erreichen, Ziegen ca. 25 kg. Jungtiere bringen 1-2 kg auf die Waage. Zwergziegen fressen Gräser, Kräuter, Stauden, Heu, dazu gelegentlich Äpfel, Karotten und hartes Brot. Sie gehören zu den Wiederkäuern. Nach einer Tragzeit von 150 - 160 Tagen wirft die Geiss meist 1 bis 2 Junge. Die Zwergziegen werden sehr früh, nämlich nach einem halben Jahr geschlechtsreif und können bis zu 15 Jahre alt werden. In einer Zwergziegengruppe herrscht eine klare Rangordnung, die die Vortrittsrechte jedes Gruppenmitglieds regelt: Untergeordnete Tiere weichen Übergeordneten stets aus. Dies hat den Vorteil, dass die Gruppenmitglieder nicht bei jeder Begegnung in Auseinandersetzungen verwickelt werden.

Steckbrief

Familie Hornträger
Gattung Ziegen
Verbreitung Westafrika, seit einigen Jahrzehnten auch in Europa und Nordamerika.
Lebensraum Trockene Graslandschaften
Ernährung Gras, Heu, Kräuter
Körpergewicht 25-30 kg

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 150.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular